02.02.2015: Drei Verletzte bei Glätte-Unfall auf der Kreisstraße BGL10 bei Thundorf

Am Montagabend setzte erneut starker Schneefall ein, wobei sich gegen 19.20 Uhr auf der Kreisstraße BGL10 am Doppelner Berg bei Thundorf ein Verkehrsunfall mit insgesamt vier beteiligten Autos ereignete. Drei Menschen wurden leicht verletzt, darunter auch ein neunjähriger Junge.

Eine 42-jährige Lenkerin aus Ainring fuhr mit ihrem Bmw auf der schnee- und eisglatten Fahrbahn langsam von Thundorf kommend Richtung Mitterfelden, als sich von hinten ein Pkw näherte. Eine 31-jährige Trostbergerin schloss mit ihrem Honda auf die langsam fahrende Ainringerin auf. Als ihr bewusst wurde, dass der Pkw vor ihr viel langsamer fuhr, als sie selbst, bremste sie zwar noch, konnte jedoch einen Auffahrunfall nicht mehr vermeiden. Beim Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge beschädigt. Der Pkw der Unfallverursacherin musste später durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Verletzt wurde bei diesem Auffahrunfall niemand. Der Gesamtschaden des Unfalls beläuft sich auf etwa 3.500 Euro. Diesen gerade stattgefundenen Unfall bemerkte ein 40-jähriger Teisendorfer, der mit seinem Alfa-Romeo in Richtung Ainring fuhr zu spät und wollte den unfallbeschädigten Fahrzeugen ausweichen. Dabei touchierte er den Bmw vom ersten Unfall an der Fahrertür und stieß dann auf der Gegenfahrbahn mit einem entgegenkommenden Skoda zusammen, der von einem 44-jährigen Ainringer gelenkt wurde. Im Skoda befanden sich noch zwei Söhne und die Ehefrau des Lenkers. Der Schaden bei diesem Unfall beträgt etwa 13.000 Euro. Skoda und Alfa mussten abgeschleppt werden. Die Verkehrsordnungswidrigkeiten sowie die fahrlässige Körperverletzung werden nun durch Straf- und Bußgeldverfahren verfolgt.

Die Feuerwehr Ainring übernahm die Erstversorgung der Patienten bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes, leuchtete die Unfallstelle aus, stellte den Brandschutz sicher und errichtete eine Vollsperrung. Aufgrund der schwierigen Straßenverhältnisse und des allgemein erhöhten Einsatzaufkommens alarmierte die Leitstelle neben dem regulären Rettungswagen aus Teisendorf auch die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) der BRK-Bereitschaft Ainring mit ihrem Krankenwagen. Der 44-jährige Ainringer, seine Frau und der ältere Sohn wurden mit leichten Verletzungen zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Traunstein gebracht. Beamte der Freilassinger Polizei nahmen den Unfall auf.

Kurz nach diesem Einsatz krachte es auf der Kreisstraße BGL18: Im dortigen Kreisverkehr am Schmidinger Weiher waren mehrere Autos kollidiert, wobei auch ein Rettungswagen beteiligt war. Bis zum Eintreffen des Tanklöschfahrzeugs der Feuerwehr Ainring waren in diesem Bereich bereits vier Verkehrsunfälle zu verzeichnen. Die Besatzung sicherte die Unfallstellen ab und regelte den Verkehr, um der Streife der Autobahnpolizei die Unfallaufnahmen zu ermöglichen. Anschließend wurde die Fahrbahn gereinigt.

Grund für die Häufung von Verkehrsunfällen waren ergiebige Schneefälle, die durch sinkende Temperaturen die Fahrbahnen innerhalb kurzer Zeit in Spiegeleis verwandelten. Auch für die Einsatzkräfte war das Vorankommen äußerst mühsam und zeitaufwendig.

Termine

12
01
01.12.2022 | 19:30-21:30
Bereitschaftsabend
BRK Bereitschaft Ainring, Industriestraße 6a, 83404 Ainring
01
05
05.01.2023 | 19:30-21:30
Bereitschaftsabend
BRK Bereitschaft Ainring, Industriestraße 6a, 83404 Ainring
01
19
19.01.2023 | 19:30-21:30
Bereitschaftsabend
BRK Bereitschaft Ainring, Industriestraße 6a, 83404 Ainring

Kontakt

Bayerisches Rotes Kreuz
Bereitschaft Ainring
Industriestraße 6a
83404 Ainring