08.10.2016: Entschärfung einer 500-Kilo-Fliegerbombe in Freilassing

Bei privaten Grabungsarbeiten für eine Zisterne wurde am 7. Oktober 2016 gegen 15 Uhr in der Batschkastraße im Bereich des ehemaligen Heereszeugamts in einem Garten eine Fliegerbombe ausgegraben. Die Polizei Freilassing sperrte den Fundort sofort ab und verständigte einen Experten vom Sprengkommando in München. Dieser stellte vor Ort fest, dass es sich um eine 500-Kilo-Bombe amerikanischer Herkunft aus dem zweiten Weltkrieg handelt.

Die Bombe konnte durch eine Spezialeinheit des Landeskriminalamtes München um 12.18 Uhr erfolgreich entschärft werden. Die betroffenen Anwohner können ab sofort wieder in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren. Der gesperrte Verkehrsbereich ist wieder freigegeben. Die Polizei bedankt sich bei der Bevölkerung und den Einsatzkräften für Ihr Verständnis und die gute Zusammenarbeit.

Mittlerweile wurde die Fliegerbombe freigelegt und die Evakuierung der betroffenen Anwohner im Umkreis von 500 Metern um den Bombenfundort abgeschlossen. Der Dank der Einsätzkräfte gilt dem Verständnis der Anwohner für die notwendige Evakuierung. Mit den Entschärfungsarbeiten wird jetzt begonnen werden.

Bericht & Fotos: BRK BGL

Termine

12
01
01.12.2022 | 19:30-21:30
Bereitschaftsabend
BRK Bereitschaft Ainring, Industriestraße 6a, 83404 Ainring
01
05
05.01.2023 | 19:30-21:30
Bereitschaftsabend
BRK Bereitschaft Ainring, Industriestraße 6a, 83404 Ainring
01
19
19.01.2023 | 19:30-21:30
Bereitschaftsabend
BRK Bereitschaft Ainring, Industriestraße 6a, 83404 Ainring

Kontakt

Bayerisches Rotes Kreuz
Bereitschaft Ainring
Industriestraße 6a
83404 Ainring