Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der BRK-Bereitschaft Ainring nutzten bisher in ihrem Notfallkrankenwagen einen Corpuls 08/16 Defibrillator/EKG, welches deutlich in die Jahre gekommen ist. Das Gerät kam bereits Anfang der Neunziger auf den Markt und entspricht nicht mehr dem Stand der Technik.

Aus diesem Grund wurde der Austausch des Geräts angestrebt und nach einem passenden Ersatz gesucht, der die Anforderungen der ehrenamtlichen Einsatzkräfte bestmöglich erfüllt. Hierbei wurde neben dem Funktionsumfang auch auf die Handlichkeit und Bedienbarkeit des Geräts geachtet, sodass es im Notfall optimal eingesetzt werden kann. Nach der Begutachtung mehrerer verschiedener Geräte entschieden sich die Bereitschaft ein Schiller Defigard Touch 7 anzuschaffen.

Neben den Grundfunktionen wie einem automatischen Defibrillator, Blutdruckmessung und einem 12-Kanal EKG verfügt das Gerät auch über die Möglichkeit, den Kohlenmonoxidgehalt im Blut zu bestimmen. Diese Funktion kommt vor allem bei Notfallpatienten im Zusammenhang mit Bränden zum Einsatz, zu denen der Notfallkrankenwagen ausrückt.

Das Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Berchtesgadener Land, Wolfgang Böhm (links), übergab den symbolischen Spendenscheck an den stellvertretenden Bereitschaftsleiter der BRK-Bereitschaft Ainring Tobias Krinke (rechts). Hr. Böhm konnte das aktuell vorhandene Testgerät begutachten und sprach sein Lob und Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit aus. „Spenden wie diese helfen uns, die bestmögliche Hilfe am Bürger zu leisten“, freut sich Krinke.

Bürgerstiftung Berchtesgadener Land unterstützt ehrenamtliche BRK-Bereitschaft Ainring mit 3.000 Euro für neues Kombigerät EKG/Defibrillator