Am Samstag gegen 18 Uhr wurde der Einsatzleiter Rettungsdienst und der Freilassinger Rettungswagen an die A8 in Fahrtrichtung München alarmiert.
Ein Linienbus mit ca. 40 Passagieren war aufgrund einer Motorstörung liegengeblieben und stand seit mehreren Stunden ohne Klimaanlage an der ehemaligen Rastanlage Piding Nord. Da einige der Reisenden bereits über Kreislaufbeschwerden klagten, entschied sich der Einsatzleiter zur Nachalarmierung einer SEG Transport und der SEG Betreuung. Die beiden Notfallkrankenwagen aus Ainring und Bad Reichenhall übernahmen die medizinische Absicherung der Betroffenen wobei ein Teil zwischenzeitlich bereits die Weiterreise per Taxi antreten konnte.
Die SEG Betreuung der Bereitschaften Ainring und Freilassing verteilte Mineralwasser und Müsliriegel an die teilweise vollkommen durchgeschwitzten und entkräfteten Betroffenen. Des weiteren wurden alle Personen registriert und mehrere Bierzeltgarnituren sowie ein Pavillon als Sonnenschutz errichtet. Da die kalten Getränke schnell Wirkung zeigten und nacheinander mehrere Linienbusse mit dem selben Reiseziel die Liegengebliebenen aufnahmen, konnte der Einsatz gegen 19:30 Uhr ohne weitere medizinische Versorgungen beendet werden.

+++ Einsatz +++